Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspreise 2010: Tendenz steigend

Kategorie: Gas

Berlin – Wer glaubt, dass nach den Gaspreisanhebungen zu Beginn des Jahres das gröbste Überstanden sei, hat sich getäuscht. Auch zur Zeit trudeln die Briefe einiger Gasanbieter ein, in denen über eine Gaspreiserhöhung informiert wird. Dabei reicht das Spektrum von moderat bis massiv. Doch Verbraucher haben Alternativen. Im Jahr 2009, also noch gar nicht solange her, unterboten sich viele Gasanbieter regelmäßig und verwöhnten ihre Gaskunden mit erfreulichen Tiefständen der Gaspreise. Das diese Entwicklung ein Ende nehmen musste, war klar. Dass nun manche Gasanbieter derart massiv ihre Preise erhöhen überrascht dennoch. Ab April, wenn die steigenden Temperaturen die Gasheizung allmählich ablösen, kommt einigen Verbrauchern der Gasverbrauch teurer zu stehen. Mehr als 10 Prozent hebt beispielsweise Mitgas den Plus-Paket-Gastarif an. Eine vierköpfige Familie zahlt dann bei stabilem Verbrauch mehr als 100 Euro drauf. Auch die Stadtwerke Lüdenscheid verlangen ihren Kunden im "Gas S1"-Tarif einiges mehr ab. Auch hier liegt die Anhebung deutlich über satten 10 Prozent und sie sind nicht die einzigen anhebenden Versorger. Moderat fällt dagegen die Anhebung der Gasanstalt Kaiserslautern aus. Deren Klimagasplus-Tarif verteuert sich um nicht einmal 1 Prozent. Dagegen kommt die Grundversorgung den Kunden der Stadtwerke Meinerzhagen teuer zu stehen. Wie überhaupt die Grundversorgung häufig keine gute Wahl ist. Denn mit zunehmenden Wettbewerb locken die Gasanbieter eher mit günstigeren Sonderverträgen, während die wechselunwilligen Gaskunden zur Kasse geboten werden. So lange sich die Verbraucher das gefallen lassen, wird es wohl auch dabei bleiben. Es liegt an neuen Gasanbietern wie zum Beispiel Sauber Gas, den Grundversorgern die Gaskunden abspenstig zu machen. Gerade frisch auf dem deutschen Gasmarkt lockt der Kölner Gasversorger mit einer Bio-Erdgas unterstützten Gasversorgung. Wem also etwas an der Umwelt liegt, und wer mit dem Gastarifen nicht zufrieden ist, für den lohnt sich sicherlich ein kostenloser Gaspreisvergleich.