Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Berufshaftpflicht

Definition der Berufshaftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflicht dient dazu, den Versicherungsnehmer gegen die Folgen von Schäden zu versichern, die er durch die fahrlässige Verletzung von Sorgfaltspflichten im Zusammenhang mit seiner Berufsausübung verursacht. Wenn ein Schadensfall eintritt, so prüft diese Versicherung zunächst, ob tatsächlich ein Schadensersatzanspruch gegen den Versicherungsnehmer besteht. Ist dies der Fall, so wird der Schaden im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme ersetzt.

Notwendigkeit und Bedeutung der Berufshaftpflichtversicherung

Ob eine Berufshaftpflicht notwendig ist, hängt zunächst von der Art der beruflichen Tätigkeit ab. Für Selbstständige und Freiberufler ist eine solche Versicherung aufgrund des ansonsten hohen persönlichen Haftungsrisikos eigentlich unverzichtbar. Bei bestimmten Berufsgruppen, z.B. Rechtsanwälten und Ärzten, ist sie sogar zwingend vorgeschrieben. Bei normalen Arbeitern und Angestellten wird diese nicht erforderlich sein, da sie in der Regel, wenn überhaupt, nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für Schäden haften. Anders ist das bei leitenden Angestellten, da diese aufgrund ihrer hohen Verantwortung leichter hohe Schäden verursachen können.