Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Allgemeine Kraftfahrtversicherungsbedingungen (AKB)

Definition Allgemeine Kraftfahrtversicherungsbedingungen (AKB)

Unter Allgemeine Kraftfahrtversicherungsbedingungen AKB versteht man sämtliche Bedingungen, die für einen abgeschlossenen Versicherungsvertrag Gültigkeit erlangen und somit die Rechte und Pflichten der Versicherung sowie des Versicherungsnehmers angeben. Durch die Unterschrift des Versicherungsvertrages erklärt sich der Versicherungsnehmer mit den AKB einverstanden, so dass sich bei eventuellen Streitigkeiten über Inhalte des Vertrages und der Rahmenbedingungen verschiedener Versicherungsvorgänge meist klare Regelungen in den AKB finden lassen.

Inhalte der Allgemeine Kraftfahrtversicherungsbedingungen (AKB)

Grundlegende Inhalte der AKB sind die Obliegenheiten beider Seiten eines Versicherungsvertrages zur KFZ-Versicherung. Hierdurch werden sämtliche Pflichten des Versicherungsnehmers benannt, beispielsweise die regelmäßige Zahlung seines Betrages. Im Umkehrschluss schaffen die AKB ein Rahmenwerk für die Versicherungen, welche Leistungen üblicherweise in den verschiedenen Formen der KFZ-Versicherung zu erbringen sind und bis zu welchem finanziellen Rahmen diese ausgestaltet werden können. Die Allgemeinen Kraftfahrtversicherungsbedingungen (AKB) stellen zudem eine staatlich akzeptierte Rechtsgrundlage für den Abschluss von KFZ-Versicherungsverträgen dar.