Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Schadenfreiheitsrabatt

Das Rabattsystem bei KfZ-Versicherungen

Der Schadenfreiheitsrabatt (kurz: SF-Rabatt) berechnet sich bei KfZ-Haftpflicht- und Vollkaskoversicherungen nach den schadenfreien Jahren des Versicherungsnehmers. Je höher die Schadenfreiheitsklasse, desto höher ist der Nachlass auf die Versicherungsprämie.
Fahranfänger werden automatisch in die Schadenfreiheitsklasse 0 mit einem Prämien-Prozentsatz von 240 Prozent eigestuft. Wer erstmals ein Auto anmeldet, aber schon mindestens drei Jahre den Führerschein besitzt, kommt in die (günstigere) Rabattklasse 1/2. Jedes schadensfreie Jahr bringt den Fahrzeughalter in eine günstigere SF-Klasse. Unfälle haben eine Rückstufung zur Folge. Unter Umständen rechnet es sich daher, kleinere Unfallschäden selbst zu bezahlen, um den Schadenfreiheitsrabatt nicht zu gefährden.
Im Maximalfall kann die Versicherungsprämie auf 30 Prozent sinken.
Bei vielen Versicherungen kann der SF-Rabatt auf andere Personen übertragen werden.

Rabatt bei anderen Versicherungsarten

Schadenfreiheitsrabatte gibt es inzwischen auch bei einigen Rechtsschutzversicherungen. Auch manche private Krankenversicherer haben das System übernommen: Nimmt der Versicherte keine Leistungen in Anspruch, erhält er einen jährlich steigenden Rabatt auf seinen Beitrag.