Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Kapitalmarkt

Definition

Kapitalmarkt ist der Oberbegriff für alle Transaktionen, die Angebot und Nachfrage zusammenführen. Es zählen auch alle Institutionen zum Kapitalmarkt, die solche Transaktionen möglich machen. Der Kapitalmarkt ist neben dem Geldmarkt und dem Kreditmarkt ein Teil des Finanzmarktes.

Wichtige Begriffe

Kapitalgeber stellen einem Kapitalnehmer Geld für Investitionen zur Verfügung. Zwischen diesen beiden agieren die Intermediäre, auch Vermittler genannt. Sie sind das Bindeglied zwischen Kapitalgeber und Kapitalnehmer und sorgen für einen reibungslosen und vereinfachten Ablauf am Kapitalmarkt.
Es gibt Aktien, Anleihen oder Partizipationsscheine. Eine Aktie bescheinigt den Anteil an einer Aktiengesellschaft inklusive Mitgliedschaftsrechte. Bei einem Partizipationsschein hat man die gleichen Rechte, aber ohne Mitgliedschaftsrechte.
Eine Anleihe bescheinigt Anteile an einer Körperschaft oder einem Kreditinstitut.
Am Kapitalmarkt unterscheidet man zwischen Primär- und Sekundärmarkt. Der Primärmarkt dient der Erstplatzierung von neuen Aktien oder neu herausgebrachten Wertpapieren. Der Sekundärmarkt findet in den Wertpapierbörsen statt und dient dem Handel von bestehenden Aktien und Wertpapieren.