Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Effektivzinssatz

Effektivzinssatz

Unter dem Effektivzinssatz (auch effektiver Jahreszinssatz) versteht man die auf das Jahr bezogenen Kosten von Krediten, wobei diese von der Kredithöhe abhängig sind. Er wird dabei in Prozent der Kredithöhe angegeben. Wenn der Zinssatz oder auch andere Konditionen während der Laufzeit variabel sind, muss dieser als anfänglicher effektiver Jahreszins ausgewiesen werden. Die Indikatoren für den Effektivzinssatz sind hauptsächlich der Nominalzinssatz, der Auszahlungskurs, die Tilgung und die Zinsfestschreibungsdauer.

Grundlagen der Berechnung des Effektivzinssatz

Der Effektivzinssatz (Abgekürzt: Eff) ist nur als Vergleichskriterium von Darlehensangeboten mit einer übereinstimmenden Zinsfestschreibungsdauer geeignet. Schätzgebühren wie Wertermittlungsgebühren oder Taxkosten sind im Effektivzinssatz ebenso wie Kontoführungsgebühren, Bereitstellungszinsen und Teilauszahlungszuschläge nicht enthalten. Für einen objektiven Vergleich muss dieses berücksichtigt werden. Im Gegensatz zum Nominalzinssatz werden durch den Effektivzinssatz die restlichen preisbestimmenden Faktoren aus dem Kreditverlauf berücksichtigt. Daraus resultierend gibt der Effektivzinssatz die Gesamtkosten des Kredits in Prozent pro Jahr an.