Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Aktienfonds

Definition und Anwendung

Ein Aktienfonds beschreibt eine Kapitalanlage, Geld- oder Vermögensanlage im Bereich des Investments. Größtenteils in Aktien investiert, kann die Investition sich global als internationaler Fond ausbreiten oder aber auch auf speziellen regionalen oder nur bestimmten wirtschaftlichen Bereichen bezogen sein. Diese verschiedenen Anlagekonzepte treten auch in Kombination auf. Risikoreiche Branchenfonds können hohe Chancen aber auch extreme Risiken bergen, je spezieller sie angelegt sind.

Auswahl und Anlagestile

Die Einzeltitelauswahl findet beim Top-Down-Verfahren, bei dem Fondsmanager Märkte und ihre Perspektiven bewerten statt. Des Weiteren beim Bottom-Up oder Stock-Picking genannt, bei dem das Hauptaugenmerk auf der konkreten Einzeltitelauswahl liegt und in der Branchen- bzw. regionalen Streuung. Hierbei wird ein Aktienfonds als langfristig geplantes Instrument zur Risikostreuung eingesetzt. Ebenso gibt es verschiedene Anlagestile, wie den Growth-Ansatz (das Wachstum eines Unternehmens steht an erster Stelle), den Value-Ansatz (die Stabilität einer Investition steht im Vordergrund) und der Blend- oder Core-Ansatz, bei dem vom Growth- und Value-Ansatz gleichermaßen profitiert wird.