Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Wegfahrsperre

Definition Wegfahrsperre

Unter dem Begriff Wegfahrsperre wird eine technische Einrichtung verstanden, die ein zusätzliches Hindernis beim Diebstahl eines Kraftfahrzeugs darstellt. Hierbei kann es sich sowohl um eine physische Sperre handeln, die beispielsweise um das Steuerrad des Fahrzeuges montiert wird, wie auch um eine elektronische Wegfahrsperre, die das Anlassen oder Kurzschließen des Fahrzeugs unterbindet und somit intensiver vor einem Diebstahl schützt. Autos mit einem Baujahr nach 1998 müssen sogar serienmäßig mit einer elektronischen Wegfahrsperre ausgestattet sein.

Die Wegfahrsperre in versicherungstechnischer Hinsicht

Aufgrund des serienmäßigen Einsatzes von Wegfahrsperren in allen modernen Automobilfabrikaten erfolgt für diese durch die Versicherungen keine Reduzierung der Versicherungsprämie mehr. Dennoch stellt die Versicherung an die Wegfahrsperre stets die gleichen Anforderungen, die technisch für eine Gewähr des Versicherungsschutzes erfüllt sein müssen. Ist die Sperre defekt und wird der Mangel vor einem Diebstahl nicht behoben, kann das Erlischen des Kaskoschutzes möglich sein.