Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Öltank- und Gewässerschadenhaftpflichtversicherung

Öltank- und Gewässerschadenhaftpflichtversicherung

Eine Öltank- und Gewässerschadenhaftpflichtversicherung sollte abgeschlossen werden, wenn eine Person oder ein Unternehmen mit Öltanks agiert. Zum Tragen kommt sie, wenn durch einen leckenden Öltank das Grundwasser oder Gewässer verunreinigt werden. In diesem Fall ist eine Beseitigung des Schadens zum einen sehr kompliziert und zum anderen kostenintensiv. Aus diesem Grund sollte auch die Versicherungssumme der Öltank- und Gewässerschadenhaftpflichtversicherung sehr hoch angesetzt werden.

Berechnung der Öltank- und Gewässerschadenhaftpflichtversicherung

Die Versicherungssumme der Öltank- und Gewässerschadenhaftpflichtversicherung berechnet sich anhand verschiedener Kriterien. Dazu zählt zum Beispiel, ob der Tank oberirdisch oder unterirdisch liegt, der Tank direkt unter der Erde oder in einem extra isoliertem Raum liegt, sowie wie viel Fassungsvermögen der Tank hat. Weiterhin ist ein wichtiger Aspekt, wie oft der Tank kontrolliert und gewartet wird und ob bei Schäden ein direktes Eindringen in das Grundwasser möglich bzw. ob ein Gewässer gefährdet ist.