Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Girokonto

Was ist ein Girokonto?

Der Begriff Girokonto stammt aus dem italienischen “giro” oder “girare” dessen Bedeutung Kreislauf oder kreisen lassen ist. Das Girokonto wurde für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs eingeführt, wobei Zahlungen zu Gunsten und zu Lasten des Kontos gebucht werden. Dem Kontoinhaber bietet es die Möglichkeit bargeldlos Zahlungen vorzunehmen. Banken bieten zusätzlich auch Kredite auf das Girokonto an, diese werden Dispositionskredite genannt (Dispo). Kündbar ist das Girokonto jederzeit durch den Kontoinhaber, auch die Bank kann jederzeit eine Kündigung aussprechen.

Die Geschichte des Girokontos

Es ist nicht eindeutig nachgewiesen, wann das erste Girokonto entstand, doch der bargeldlose Zahlungsverkehr begann im Mittelalter in Europa. Überlieferungen aus dem 11. Jahrhundert zeigen Gut- oder Lastschriften von einem Konto zu einem anderen. Im 14. Jahrhundert begannen die schriftlichen Zahlungsnachweise im überregionalen Stil. In Deutschland wurde 1961 die Hamburger Bank gegründet, womit dort auch der Giroverkehr ins Laufen kam. Über das Deutsche Reich wurde der Giroverkehr 1875 mit der Gründung der Deutschen Reichbank ausgedehnt.