Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

GAP-Deckung

GAP-Deckung: Definition

Die GAP-Deckung ist ein Begriff aus dem Bereich der KFZ-Versicherungen. Es handelt sich dabei um eine KFZ-Zusatzversicherung für Versicherungsnehmer mit Leasingfahrzeug. Die normale Kaskoversicherung reicht im Schadensfall mit einem Totalausfall des Leasingsfahrzeugs nicht aus. Daher gibt es die Möglichkeit, beim Abschluss der Versicherung für ein Leasingfahrzeug eine solche Zusatzversicherung zu beantragen. In einigen Kaskoversicherungen ist diese Deckung bereits enthalten.

Bedeutung der GAP-Deckung bei Leasingverträgen

Der Begriff GAP kommt aus dem Englischen und bedeutet im Deutschen Lücke. Im Schadensfall ersetzt die GAP-Deckung die Differenz zwischen dem Wert der Wiederbeschaffung des Fahrzeugs und seinem Abrechnungswert laut Leasingvertrag. Ein solcher Schadensfall kann zum Beispiel bei einem Diebstahl oder Totalschaden entstehen. Wenn im Schadensfall keine GAP-Deckung vorhanden ist, muss der Versicherungsnehmer den Differenzbetrag aus eigener Tasche zahlen. Vor allem bei höherwertigen Fahrzeugen ist diese Zusatzversicherung angebracht, da der Differenzbetrag im Schadensfall schnell eine beträchtliche Summe annehmen kann.