Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Abwrackprämie

Abwrackprämie – Was ist das?

Am 14. Januar 2009 beschloss die Bundesregierung die Einführung einer Abwrackprämie, offiziell Umweltprämie genannt. Ziel war es, die immer schwächer werdende Konjunktur anzukurbeln und gleichzeitig durch die Entsorgung alter Autos mit relativ hohem CO2-Ausstoß die Emission von Kohlendioxid zu reduzieren und dadurch etwas gegen den Klimawandel zu tun.

Wer bekommt die Abwrackprämie?

Die Abwrackprämie von 2500 Euro konnte in Anspruch nehmen, wer sein altes Auto verschrotten (“abwracken”) ließ und sich anschließend einen Neu- oder Jahreswagen anschaffte. Als weitere Voraussetzung musste der Eigentümer des Fahrzeugs eine gewisse Mindestdauer nachweisen, über die er den Wagen besessen hatte. Für die Verschrottung von ursprünglich geplanten 600.000 Altautos wurden die entsprechenden Mittel von 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Wenig später wurde dieser Betrag aufgrund der großen Nachfrage jedoch deutlich auf 5 Milliarden Euro aufgestockt. Am 2. September 2009 endete die Annahme von Anträgen auf die Abwrackprämie, da die Finanzmittel erschöpft waren.