Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen
kWh/Jahr
  • 50 m²
  • 100 m²
  • 150 m²
  • 280 m²
kWh/Jahr

Stromanbieter Stadtwerke Barmstedt


Stadtwerke Barmstedt

Bahnhofstraße 27
25355 Barmstedt


04123/681-56


04123/681-801


http://www.stadtwerke-barmstedt.de


kontakt@stadtwerke-barmstedt.de




Strommix (Stand 2018)

  • Radioaktiver Abfall: 0,00074 g/kWh
  • CO2 Ausstoß: 598 g/kWh

Stromanbieter-Infos

Als unabhängiger Energiedienstleister stellen die Stadtwerke Barmstedt – ein Eigenbetrieb der Stadt – die zuverlässige Versorgung der Barmstedter Bevölkerung mit Ökostrom, Gas und Wasser sicher. Darüber hinaus betreiben die Stadtwerke mit dem Wellen- und Hallenbad und einer Badestelle zwei der beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Stadt. Auch die Straßenbeleuchtung gehört zum Aufgabenfeld der Stadtwerke, außerdem ein trinkwassergekühltes Rechenzentrum, mit dem das kommunale Unternehmen beim Deutschen Rechenzentrumspreis 2017 den 2. Platz in der Kategorie „Neu gebaute, energie- und ressourceneffiziente Rechenzentren“ erreicht hat. Die Geschichte der Stadtwerke Barmstedt startete im Jahr 1899, als die flächendeckende Gasversorgung der Stadt begann. Ursprünglich wurde selbst erzeugtes Stadtgas geliefert, in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts erfolgte die Umstellung auf umweltschonendes Erdgas. Seit 1915 liegt auch die Stromversorgung der Bevölkerung im Zuständigkeitsbereich der Stadtwerke Barmstedt. Ein Teil des örtlichen Strombedarfs wird über den Betrieb eines hocheffizienten Blockheizkraftwerkes über Kraft-Wärme-Kopplung gedeckt, des Weiteren gewinnen die Stadtwerke Elektrizität über eine 12 kW Photovoltaikanlage. Der Mammutanteil des Energiebedarfs wird ebenfalls durch Ökostrom (aus reiner Wasserkraft) geliefert, der über ein 175 Kilometer langes Leitungsnetz zu den Kunden der Barmstedter gelangt. In dem Erholungsort sind zudem 3 „Tankstellen für gutes Klima“ zu finden: In 2017 haben die Stadtwerke Barmstedt drei E-Ladesäulen mit je zwei Ausspeisepunkten in Betrieb genommen und wollen das E-Mobilitätsnetz kontinuierlich erweitern.