Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Benchmark

Bedeutung und Herkunft von Benchmark

Benchmark kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Maßstab. Beim Benchmarking nimmt man einen festgelegten Referenzwert und stellt dann Vergleiche auf. Es ist wahrscheinlich, dass der Begriff Benchmarking aus der Holzverarbeitung stammt. Die Schreiner haben früher ihre Werkbank markiert, um zu wissen, wie lang das Holz am Ende sein muss. Das war für die Schreiner dann der Referenzwert.

Anwendungen von Benchmark

Benchmarking spielt in zahlreichen Bereichen eine wichtige Rolle. Zum Beispiel in der Betriebswirtschaft. Dort können Prozesse, Dienstleistungen oder auch Produkte analysiert und verglichen werden. Das ist innerhalb eines Betriebs möglich, aber auch auf konkurrierende Unternehmen anwendbar. In der Finanzwirtschaft wird Benchmarking in erster Linie für Aktienpapiere verwendet. Einen weiteren bedeutenden Bereich bildet das IT-Benchmarking. Dabei werden wirtschaftliche Aspekte einer IT-Infrastruktur analysiert. Es werden Effizienz und Effektivität zusammengefasst, mit dem Ziel das Optimum zu erreichen.