Kostenlose Hotline
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden – Defintion und Beispiele

Als alternative Heilmethoden bezeichnet man solche medizinischen Therapieformen, die nicht zum Bereich der Schulmedizin gehören – der Medizin, die an Universitäten und Hochschulen gelehrt und erforscht wird. Beispiel für alternative Heilmethoden sind Homöopathie, Akupunktur, Osteopathie, Aromatherapie sowie die Behandlung mit Heilpflanzen, Edelsteinen oder Schüsslersalzen. Im Fachjargon werden alternative medizinische Therapien auch Komplementärmedizin genannt.

Kostenübernahme durch die Krankenkassen

Im Allgemeinen werden die Kosten für eine Behandlung mit alternativen Heilmethoden durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet. Eine Ausnahme stellt lediglich die Akupunktur bei chronischen Knie- und Rückenschmerzen dar, die die gesetzlichen Kassen in Deutschland seit 2006 als Regelleistung anerkennen. Bei anderen Behandlungsmethoden und Erkrankungen sind die Versicherten in der Regel auf ein Entgegenkommen ihrer Kasse und auf individuelle Vereinbarungen angewiesen. Anders ist die Situation bei den privaten Krankenkassen. Viele private Krankenversicherungsunternehmen bieten Tarife an, die eine Vielzahl von alternativen Heilmethoden in den Leistungskatalog mit einschließen.